Familie und Soziales

Vater, Mutter, Kind(er)

Eine Fami­lie besteht aus Vater, Mut­ter und Kind(ern). Die­ses natür­li­che Fami­li­en­bild dient dem Kin­des­wohl am Bes­ten. Damit leh­nen wir Bestre­bun­gen ab, den Sinn des Fami­li­en­be­grif­fes auf ande­re Lebens­for­men auszudehnen.

Homosexualität

Homo­se­xu­el­le Men­schen und Lebens­for­men dür­fen nicht dis­kri­mi­niert wer­den, die Ehe zwi­schen gleich­ge­schlecht­li­chen Part­nern hin­ge­gen, sehen wir kritisch.

Menschen mit Beeinträchtigungen

Jeder soll­te den All­tag mög­lichst selbst­stän­dig meis­tern kön­nen. Des­we­gen müs­sen öffent­li­che Ein­rich­tun­gen mit Fahr­stüh­len, Ram­pen usw. aus­ge­stat­tet sein.

Sozialhilfe

Sozi­al benach­tei­lig­te Men­schen soll­ten finan­zi­ell in die Lage ver­setzt wer­den, aus finan­zi­el­ler Sicht ein Leben in Wür­de füh­ren kön­nen. Die Ein­wan­de­rung in unse­re Sozi­al­sys­te­me leh­nen wir ent­schie­den ab.

Sozialer Wohnungsbau

Im Kreis Berg­stra­ße soll­te kein Bür­ger zur Obdach­lo­sig­keit gezwun­gen sein. Bei der Ver­ga­be von sozia­lem Wohn­raum darf es kei­ne Unge­rech­tig­kei­ten zwi­schen ange­stamm­ten und neu ein­ge­wan­der­ten Men­schen geben.

Ärztliche Versorgung

Eine qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge ärzt­li­che Ver­sor­gung muss im gesam­ten Kreis­ge­biet gleich­mä­ßig sicher­ge­stellt sein.

Ehrenamt

Ehren­amt­lich akti­ve Bür­ger leis­ten einen wich­ti­gen Dienst für unse­re Gesell­schaft und sind finan­zi­ell zu unter­stüt­zen und wertzuschätzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.