La Boum 2 – Die Fete geht weiter in Bürstadt!

Zwar sind etwaige Unregelmäßigkeiten, was die Kosten des Stadtjubiläums betrifft, noch nicht ausgeräumt, dennoch geht die Stadt wieder „in die vollen“. 30.000 € werden für das diesjährige Stadtfest seitens der Stadt zugeschossen. Schön, wenn man fremde Gelder, nämlich die des Steuerzahlers, ausgeben kann. Schließlich stehen die Landtagswahlen vor der Tür, und bis zur Bürgermeisterwahl ist es auch nicht mehr weit. Da muss dem Wahlvolk doch was geboten werden. Brot und Spiele! Klar ist, dass Bauer, Schader und Co. nicht vor einer mickrigen Bratwurstbude abgelichtet werden wollen, wenn sie den Wählern zuprosten. Nein, für ordentliche Pressefotos muss ein anderes Ambiente her. Was sind da schon 30.000 €? Und wieder waren sich alle einig: Die Koalitionäre und die Pseudo-Opposition um SPD-Siegl. Für die Anschaffung eines Windelcontainers, man erinnere sich, war kein Geld da. Man mimte nach außen hin Haushaltsdisziplin…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.