Gerichtstermin steht fest!

20.01.2018 — Der Umwelt­skan­dal in Ried­ro­de vom Früh­jahr ver­gan­ge­nen Jah­res – die AfD Bür­stadt hat­te den Fall damals auf­ge­grif­fen – hat nun ein gericht­li­ches Nach­spiel. Am 27. Febru­ar um 10.00 Uhr fin­det vor dem Amts­ge­richt Lam­pert­heim die Ver­hand­lung gegen den beschul­dig­ten Land­wirt aus Bür­stadt statt. Damals wur­den u. a. ölhal­ti­ge Abwäs­ser in einen Ent­wäs­se­rungs­gra­ben ein­ge­lei­tet, was zu einem Tier­ster­ben immensen Aus­ma­ßes geführt hat. Mol­che, Krö­ten, Sala­man­der etc. wer­den sich dort auf abseh­ba­re Zeit nicht mehr ansie­deln. Die Stadt­ver­wal­tung, kon­kret CDU-Stöckel vom Ord­nungs­amt, ver­wei­ger­te auf AfD-Nachfrage jeg­li­che Infor­ma­ti­on. Statt­des­sen wur­de ver­sucht, den Scha­den mit dilet­tan­ti­schen Maß­nah­men zu besei­ti­gen und klein­zu­re­den. Eine für eine fach­ge­rech­te Ent­sor­gung der Gift­schläm­me unge­eig­ne­te Fir­ma hat die Schad­stof­fe noch wei­ter in der Umge­bung ver­brei­tet…

ALLE BÜR­STÄD­TER soll­ten am 27. Febru­ar als Zuschau­er den Gerichts­ter­min wahr­neh­men. Die AfD wird zu gege­be­ner Zeit inter­es­san­te Quer­ver­bin­dun­gen auf­zei­gen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.