Genosse Superheld

14.01.2018 — Franz Siegl (SPD) sag­te in einem Zei­tungs­in­ter­view am gest­ri­gen Sams­tag sinn­ge­mäß: Er sei der Chef­stra­te­ge der SPD, und unter den Genos­sen in Bür­stadt sei nie­mand, der geeig­net sei, ihm das Was­ser zu rei­chen. Geeig­ne­te Nach­fol­ger gebe es in den Rei­hen sei­ner Partei„freunde“ nicht. Des­halb müs­se er halt wei­ter­ma­chen… So, jetzt wis­sen die Bür­städ­ter Sozis mit „Brief und Siegl“, was ihr Chef von ihnen hält – rein stra­te­gisch natür­lich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.