Umweltzerstörung in Bürstadt!

02.01.2018 — Nord­west­lich der Forst­haus­stra­ße wur­de vor weni­gen Tagen ein etwa 200 Meter lan­ger Strei­fen aus Hecken und Bäu­men kom­plett ver­nich­tet. Die Pflan­zen dien­ten als Unter­schlupf für ver­schie­de­ne Tier­ar­ten und gaben Vögeln Nist- und Brut­mög­lich­kei­ten. Damit ist es nun end­gül­tig vor­bei. Die Unte­re Natu­schutz­be­hör­de begrün­de­te auf Nach­fra­ge die­se Umwelt­zer­stö­rung mit „Aus­gleichs­maß­nah­men“ im Rah­men der Flur­be­rei­ni­gung…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.