Hessens AfD wählt Bundesdelegierte

14.11.2017 — Am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de wähl­ten auf einem Lan­des­par­tei­tag im mit­tel­hes­si­schen Gießen-Allendorf 230 AfD-Landesdelegierte ihre Bun­des­de­le­gier­ten, die für den kom­men­den Bun­des­par­tei­tag am 2./3. Dezem­ber 2017 nach Han­no­ver ent­sen­det wer­den, um dort die der­zeit über 2.450 hes­si­schen AfD-Mitglieder zu ver­tre­ten. Die für die Amts­dau­er von zwei Jah­ren nomi­nier­ten Bun­des­de­le­gier­ten wer­den in Nie­der­sach­sen unter ande­rem den neu­en Bun­des­vor­stand wäh­len. Bun­des­weit wer­den 600 Bun­des­de­le­gier­te aus allen sech­zehn Bun­des­län­dern am Bun­des­par­tei­tag teil­neh­men.

Ins­ge­samt bewar­ben sich beim über zwei Tage dau­ern­den Lan­des­par­tei­tag in Mit­tel­hes­sen 170 Kan­di­da­ten aus 26 hes­si­schen Kreis­ver­bän­den. In über 16 auf­wän­di­gen Wahl­gän­gen wur­den schließ­lich 51 hes­si­sche Bun­des­de­le­gier­te gewählt. Auch der Kreis­ver­band Berg­stra­ße wird, wenn auch nur mit einem Ver­tre­ter, mit Kreis- und Lan­des­spre­cher Rolf Kahnt aus Bens­heim, in Han­no­ver ver­tre­ten sein. Unter den hes­si­schen Bun­des­de­le­gier­ten befin­den sich die bei der Bun­des­tags­wahl am 24.09.2017 gewähl­ten hes­si­schen Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten Maria­na Harder-Kühnel (Geln­hau­sen), Joana Cotar (Lang­göns), Uwe Schulz (Pohl­heim), Albrecht Gla­ser (Nie­den­stein) und Mar­tin Hoh­mann (Neu­hof).

Die für das letz­te Wochen­en­de vor­ge­se­he­nen, tur­nus­ge­mä­ßen Neu­wah­len des hes­si­schen Lan­des­vor­stan­des wur­den auf­grund der zahl­rei­chen Wahl­gän­ge für die Bun­des­de­le­gier­ten auf das Wochen­en­de des 16./17. Dezem­bers 2017 ver­tagt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.