Themenabend: Jugend für ein selbstbewusstes und patriotisches Deutschland

Trotz Brü­cken­tag und hoch­som­mer­li­chen Tem­pe­ra­tu­ren konn­te der Schatz­meis­ter des Orts­ver­ban­des Viern­heim, Ste­fan Adler, eini­ge Mit­glie­der und Gäs­te zum The­men­abend am 26.05.2017 begrü­ßen.

Zu Gast war an die­sem Abend der Lan­des­vor­sit­zen­de der Jun­gen Alter­na­ti­ve (JA) in Hes­sen und Bei­sit­zer im Bun­des­vor­stand JA – Jan Nol­te aus dem Land­kreis Waldeck-Frankenberg, der auch als Bun­des­tags­kan­di­dat zur Bun­des­tag­wahl am 24. Sep­tem­ber antritt. Er errang einen sehr guten vier­ten Platz bei der Lis­ten­wahl beim Lan­des­par­tei­tag am 13/14.05.2017 in Gie­ßen.

Als ers­ter Red­ner hat­te das Mit­glied des Orts­ver­ban­des Viern­heim der AfD Ralf Dech in einem Kurz­vor­trag das in Köln am 22/23.04.2017 ver­ab­schie­de­te Wahl­kampf­pro­gramm der AfD mit eini­gen her­vor­ge­ho­be­nen Schwer­punk­ten wie: Wäh­rung, Geld- und Finanz­po­li­tik und Zuwan­de­rung und Asyl vor­ge­stellt.

Anschlie­ßend trat Jan Nol­te ans Mikro­fon und sprach zum The­ma: Jugend für ein selbst­be­wuss­tes und patrio­ti­sches Deutsch­land. Im ers­ten Teil des Vor­tra­ges sprach er über die Jun­ge Alter­na­ti­ve und ihre Akti­vi­tä­ten als Jugend­or­ga­ni­sa­ti­on. So besuch­te die JA Hes­sen bei­spiels­wei­se den Rheinland-Pfälzischen Land­tag in Mainz, ver­an­stal­te­te The­men­aben­de und unter­stüt­ze dadurch in den bis­he­ri­gen Wahl­kämp­fen. Aber auch ver­schie­de­ne Wan­der­aus­flü­ge gehö­ren zu den Akti­vi­tä­ten der Jugend­or­ga­ni­sa­ti­on.

Auch die Geschlos­sen­heit inner­halb des 160 Mit­glie­der star­ken hes­si­schen Lan­des­ver­ban­des der JA sprach Nol­te an. Auf dem 9. Lan­des­kon­gress der Jun­gen Alter­na­ti­ve Hes­sen am 29. April wur­de Jan Nol­te mit 97 % als Vor­sit­zen­der bestä­tigt.

Im zwei­ten Teil ging Nol­te unter ande­rem auf die heu­ti­ge Jugend in der deut­schen Gesell­schaft ein und sprach den immer mehr feh­len­den Zusam­men­halt der jun­gen deut­schen Gene­ra­ti­on an. Im Gegen­satz dazu ste­hen jun­gen Mus­lims, die vor allem der Glau­be zusam­men­hält und die sich ent­spre­chend aggres­siv – vor allem in eini­gen Bezir­ken in Groß­städ­ten, in denen sie mitt­ler­wei­le die Mehr­heit dar­stel­len – ver­hal­ten.

Auch bemerk­te Nol­te, dass jun­ge Men­schen unter dem ideo­lo­gi­schen Ein­fluss der links-grünen 68er Gene­ra­ti­on das selbst­stän­di­ge und kri­ti­sche Hin­ter­fra­gen über heu­ti­ge Zustän­de gar nicht erst erler­nen kön­nen, und dadurch oft­mals die fal­schen Schluss­fol­ge­run­gen in Sachen Poli­tik zie­hen.

Beson­ders bedenk­lich ist die momen­ta­ne Situa­ti­on in den Schu­len, wo bewusst über Lehr­plä­ne eine Bevor­mun­dung durch manch Lehr­kräf­te statt­fin­det. Ein Bei­spiel zum Lehr­plan: Wahl­pro­gramm: Was die AfD wirk­lich will – Poli­tik ab Klas­se 7 / Schrö­del Aktu­ell / Erschie­nen: 21.03.2016

In die­sem soge­nann­ten „Arbeits­blatt“ wird die AfD gezielt falsch dar­ge­stellt und den Schü­lern ein kom­plett fal­sches Bild ver­mit­telt. Dies ist in ers­ter Linie ein Wahl­kampf­blatt zuguns­ten der links-grünen Kar­tell­par­tei­en.

Anschlie­ßend an den Vor­trag fand eine Dis­kus­si­ons­run­de statt. So hat­te jeder noch die Mög­lich­keit, sei­ne Fra­gen an die Red­ner los­zu­wer­den.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.