„Unabhängige Bürger Viernheim“: Grau statt bunt

Wer denkt, dass mit der UBV fri­scher Wind in die Viern­hei­mer Stadt­ver­ord­ne­ten­ver­samm­lung ein­ge­zo­gen ist, hat sich lei­der geirrt. Spä­tes­tens nach den letz­ten Äuße­run­gen vom Herrn Benz (Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der der UBV) im Viern­hei­mer Tage­blatt sieht jeder, dass die UBV kei­ne Alter­na­ti­ve für Viern­heim ist.

Den zen­tra­len Feh­ler im Denk­an­satz bei der Rat­haus­fra­ge der UBV nennt Herr Benz dan­kens­wer­ter­wei­se selbst: „Es geht nicht dar­um, das Rat­haus auf­zu­hüb­schen“. So stellt Herr Benz ein­deu­tig klar: Das Rat­haus ist häss­lich und soll es nach sei­nem Wil­len auch blei­ben. Mit einer sinn­vol­len Per­spek­ti­ve für unse­re her­un­ter­ge­kom­me­ne Innen­stadt hat das nichts tun.

Nichts­des­to­trotz ist die AfD Viern­heim alles ande­re als ent­täuscht, herrscht doch jetzt Klar­heit in der lokal­po­li­ti­schen Land­schaft. Ist es doch die AfD, die als ein­zi­ge Par­tei for­dert, das Rat­haus nicht not­dürf­tig zu fli­cken, son­dern die viel­leicht letz­te Chan­ce zu nut­zen, um – zusam­men mit den Viern­hei­mer Bür­gern “ die Innen­stadt durch ein aus­zu­ar­bei­ten­des Kon­zept Stück für Stück vor dem tota­len Ruin und Zer­fall zu bewah­ren.

Wäh­rend die FDP in der Rat­haus­ent­schei­dung das getan hat, was sie am bes­ten kann – umfal­len, schließt sich die UBV gleich noch der SPD-Initiative „Viern­heim bleibt bunt!“ an. Der Bei­trag der UBV an der Bunt­heit ist dann aller­dings auf die Far­be (Rathaus-)Grau beschränkt.

Sei­en wir ehr­lich – mit dem Abriss des his­to­ri­schen Stadt­kerns in den sech­zi­ger Jah­ren wur­de eine fata­le Fehl­ent­schei­dung getrof­fen. Die jet­zi­ge Innen­stadt ist gesichts­los und unat­trak­tiv, die Geschäf­te dort kön­nen sich nicht gegen das Rhein-Neckar-Zentrum und vor allem nicht gegen die Ange­bo­te im Inter­net behaup­ten. Leer­stand und Ver­fall sind die Fol­ge. Nur durch den Abriss des maro­den Rat­hau­ses ver­bun­den mit einer Neu­kon­zep­ti­on besteht die Mög­lich­keit einer Wen­de zum Bes­se­ren.

Es bleibt zu hof­fen, dass die Wür­fel noch nicht end­gül­tig gefal­len sind. Wir for­dern: Mehr Bür­ger­be­tei­li­gung, mehr Weit­blick. Für eine wohn­li­che deut­sche Gemein­de mit einer erneu­er­ten und leben­di­gen Innen­stadt – dafür steht die AfD in Viern­heim.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.