Infostand der AfD zum Thema Islam

Gro­ßen Zuspruch erfuhr die AfD Bür­stadt bei ihrem Info­stand am Sams­tag, 18.02.2017, vor dem his­to­ri­schen Rat­haus. Die AfD infor­mier­te die Bür­ger ins­be­son­de­re über die The­men Sala­fis­mus und Islam. Hier­bei wur­den auch die Akti­vi­tä­ten der isla­mi­schen Orga­ni­sa­ti­on DITIB beleuch­tet. Der türkisch-islamische Ver­band betreibt in Deutsch­land über 900 Mosche­en und ist direkt der tür­ki­schen Reli­gi­ons­be­hör­de Diya­net unter­stellt. DITIB ver­tritt einen fun­da­men­ta­lis­ti­schen Islam mit all sei­nen tota­li­tä­ren, men­schen­rechts­wid­ri­gen und frau­en­dis­kri­mi­nie­ren­den Inhal­ten. In die Schlag­zei­len geriet DITIB vor weni­gen Tagen, als bei auf Betrei­ben der Bun­des­an­walt­schaft durch­ge­führ­ten Raz­zi­en in Mosche­en Beweis­ma­te­ri­al im Zusam­men­hang mit Spio­na­ge­vor­wür­fen gefun­den wur­de.

Unter­stützt wur­de die Bür­städ­ter AfD von Par­tei­freun­den aus dem Kreis­ge­biet und von Mit­strei­tern aus Worms: Der Worm­ser AfD-Bundestagskandidat Mat­thi­as Leh­mann und der rheinland-pfälzische Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Heri­bert Fried­mann stan­den inter­es­sier­ten Bür­gern Rede und Ant­wort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.