Vorstandswahlen beim AfD-Ortsverband Bensheim/Zwingenberg

Am Mon­tag, 19.12.2016, ist in Bens­heim wäh­rend einer gut besuch­ten Mit­glie­der­ver­samm­lung tur­nus­ge­mäß der Vor­stand des Orts­ver­ban­des Bensheim/Zwingenberg der Alter­na­ti­ve für Deutsch­land (AfD) neu gewählt wor­den. Die Amts­zeit des bereits seit 2014 exis­tie­ren­den ers­ten AfD-Ortsverbandes im Kreis Berg­stra­ße war abge­lau­fen. Neu­er und alter Orts­spre­cher ist der Bens­hei­mer Tobi­as Fischer, der ein­stim­mig im Amt bestä­tigt wur­de. Fischer ist außer­dem Vor­sit­zen­der der AfD in der Stadt­ver­ord­ne­ten­frak­ti­on Bens­heim.

Eben­falls ein­stim­mig als stell­ver­tre­ten­der Orts­spre­cher wie­der­ge­wählt wur­de Domi­nik Wet­zel aus Fehl­heim. Wet­zel ist Stadt­ver­ord­ne­ter in Bens­heim. Das Füh­rungs­trio kom­plet­tiert der Bens­hei­mer Rolf Kahnt als Schatz­meis­ter. Kahnt ist unter ande­rem eben­falls Mit­glied der Stadt­ver­ord­ne­ten­ver­samm­lung Bens­heims.

Der neu­ge­wähl­te Orts­vor­stand sieht für die nächs­ten Mona­te sei­ne Auf­ga­be in den Vor­be­rei­tun­gen des Bun­des­wahl­kamp­fes 2017 auf Stadt­ebe­ne. Dazu will der Orts­vor­stand in Bens­hei­mer Gast­stät­ten und Bür­ger­häu­sern mit Vor­trä­gen und The­men­aben­den zu aktu­el­len poli­ti­schen Pro­blem­fel­dern an die Öffent­lich­keit her­an­tre­ten. „Wir hof­fen“, so Orts­spre­cher Fischer, „dass uns die Päch­ter der Bens­hei­mer Gast­stät­ten hier­zu Räum­lich­kei­ten wie für ande­re Par­tei­en auf Nach­fra­ge anbie­ten, nach­dem die AfD von eini­gen Wir­ten in der Ver­gan­gen­heit unver­ständ­li­cher­wei­se drau­ßen vor der Tür gehal­ten wur­de“. Einer demo­kra­ti­schen Par­tei wie der AfD dür­fe man, bekräf­tigt Fischer, nicht den Zutritt in Gast­stät­ten oder in der Öffent­lich­keit ver­weh­ren, wol­le man dabei nicht gegen den fai­ren Gleich­be­hand­lungs­grund­satz ver­sto­ßen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.