Infostand der AfD in Bürstadt

Der AfD-Ortsverband Bür­stadt führ­te am 15.10.2016 vor dem his­to­ri­schen Rat­haus einen Info­stand durch. Neben den The­men ille­ga­le Ein­wan­de­rung, Isla­mi­sie­rung und Kri­mi­na­li­tät war der per Minis­ter­ent­scheid durch­ge­setz­te neue Lehr­plan an hes­si­schen Schu­len ein Schwer­punkt­the­ma.

Die­ser Lehr­plan tritt das Erzie­hungs­recht der Eltern mit Füßen und ist von Vor­stel­lun­gen der sog. Gender-Ideologie durch­setzt. Die CDU ließ sich offen­bar ein­mal mehr von ihrem grü­nen Koali­ti­ons­part­ner an die Wand drü­cken. Im Nach­hin­ein hüllt man sich, wie etwa Herr MdL Bau­er, in Schwei­gen.

Nach­dem die Medi­en die­ses The­ma weit­ge­hend unter den Tisch fal­len las­sen und auch der offe­ne Brief von Orts­spre­cher Alex­an­der Noll an MdL Bau­er von der Pres­se nicht ver­öf­fent­licht wur­de, macht der Orts­ver­band die­sen nun­mehr mit über 5.000 Fly­ern bekannt.

Fer­ner wird sich die AfD Berg­stra­ße an der Groß­kund­ge­bung „Demo für Alle“ am 30.10.2016 in Wies­ba­den betei­li­gen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.