AfD Bergstraße wächst unaufhörlich weiter

Dritter Ortsverband in Viernheim gegründet – inzwischen 158 Mitglieder im Kreis

Unter der Ver­samm­lungs­lei­tung von Kreis- und Lan­des­spre­cher Rolf Kahnt wur­de am Mon­tag, 10.10.2016, in Viern­heim ein wei­te­rer Orts­ver­band der AfD in Anwe­sen­heit von über 30 Mit­glie­dern und Inter­es­sier­ten gegrün­det. Nach den Orts­ver­bän­den in Bens­heim und Bür­stadt gibt es nun einen drit­ten Orts­ver­band an der Berg­stra­ße, der die Akti­vi­tä­ten des Kreis­ver­ban­des nach­hal­tig unter­stützt. Der Orts­ver­band Viern­heim betei­ligt sich unter ande­rem an der ört­li­chen Kom­mu­nal­po­li­tik und unter­hält die Bezie­hun­gen zu Mit­glie­dern und För­de­rern in Viern­heim.

Wie der neu­ge­wähl­te Orts­spre­cher Klaus Hof­mann in einer ers­ten Stel­lung­nah­me betont, sol­len neben der poli­ti­schen Arbeit in Viern­heim auch Kon­tak­te zu jenen Par­tei­en und Glie­de­run­gen in den Part­ner­städ­ten Viern­heims auf­ge­nom­men wer­den, die im euro­päi­schen Rah­men mit der AfD zusam­men­ar­bei­ten. „Wir wol­len“, so betont Orts­spre­cher Hof­mann, der zugleich auch Mit­glied des Kreis­vor­stan­des ist, „nicht nur an der Berg­stra­ße oder in Deutsch­land die AfD bekann­ter machen, wir wol­len von der Basis her ein euro­päi­sches Netz­werk mit­hel­fen auf­zu­bau­en, das die gemein­sa­men poli­ti­schen Über­zeu­gun­gen gemein­sam wei­ter rei­fen las­sen will“, betont Hof­mann. Damit bewe­ge man sich bereits im Klei­nen in die rich­ti­ge Rich­tung, um poli­ti­sche Mehr­hei­ten auch außer­halb Deutsch­lands zu gewin­nen.

Neben Klaus Hof­mann als Spre­cher wur­den Knut Schaf­fert als stell­ver­tre­ten­der Orts­spre­cher sowie Ste­fan Adler als Schatz­meis­ter gewählt. Als koo­pier­te Vor­stands­mit­glie­der, die den geschäfts­füh­ren­den Vor­stand in sei­ner Arbeit unter­stüt­zen, wur­den der ehren­amt­li­che Kreis­bei­ge­ord­ne­te im Kreis­tag Berg­stra­ße, Hans-Dieter Dähn, sowie Peter Klein­a­gel gewählt.

„Die Grün­dung eines bereits drit­ten AfD-Ortsverbandes an der Berg­stra­ße belegt“, so Rolf Kahnt, „eine unge­mein erfreu­li­che Ent­wick­lung des Kreis­ver­ban­des seit des­sen Grün­dung im Mai 2013, über die wir stolz und glück­lich sein dür­fen.“ Der Kreis­ver­band habe die Mit­glie­der­zah­len inner­halb kur­zer Zeit auf der­zeit 158 Mit­glie­der stei­gern kön­nen. Der Zulauf neu­er Mit­glie­der sei wei­ter­hin unge­bro­chen. „Der Kreis­ver­band Berg­stra­ße ist unan­ge­foch­ten Spit­zen­rei­ter in der hes­si­schen Mit­glie­der­ent­wick­lung, und wir wol­len spä­tes­tens bis zur Bun­des­tags­wahl im Sep­tem­ber 2017 unse­re Mit­glie­der­zah­len auf über 200 anwach­sen las­sen“, merkt Kahnt zuver­sicht­lich an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.