Wahlkampfeinsatz in Mecklenburg-Vorpommern

Am Mitt­woch, 31.08.2016, star­te­ten wir (Mat­thi­as Leh­mann und Ste­fan F. aus Worms sowie Alex­an­der Noll aus Bür­stadt) zur Wahl­kampf­un­ter­stüt­zung nach Mecklenburg-Vorpommern. Die gut sie­ben­stün­di­ge Fahrt führ­te durch wun­der­schö­ne Land­schaf­ten Deutsch­lands, die uns ein­mal mehr vor Augen führ­ten, was es in Zukunft zu bewah­ren gilt. Ziel war Neu­bran­den­burg, eine schmu­cke, mit­tel­gro­ße Stadt, die von der Roten Armee völ­lig zer­stört und mit Lie­be wie­der auf­ge­baut wur­de.

Vor Ort wur­den wir von Andre­as Rös­ler, dem dor­ti­gen Spit­zen­kan­di­da­ten, herz­lich begrüßt. Gleich nach unse­rem Ein­tref­fen ver­teil­ten wir bis in die Abend­stun­den Fly­er und Wahl­pro­gram­me. Die Ver­teil­ak­ti­on setz­ten wir gemein­sam mit den Freun­den aus Neu­bran­den­burg am Don­ners­tag fort. Sobald wir mit der Bevöl­ke­rung in Kon­takt kamen, schlug uns eine Wel­le der Sym­pa­thie ent­ge­gen. Die Men­schen nah­men nicht nur freund­lich unse­re Druck­schrif­ten ent­ge­gen, son­dern bestärk­ten und ermu­tig­ten uns, im Wahl­kampf nicht nach­zu­las­sen. „Mer­kel muss weg“, war allent­hal­ben zu hören. Am Don­ners­tag­abend folg­ten wir der Ein­la­dung der Neu­bran­den­bur­ger AfD zu deren gut besuch­ten poli­ti­schen Stamm­tisch, der wöchent­lich durch­ge­führt wird. Neben inter­es­san­ten Gesprä­chen und Dis­kus­sio­nen kam das leib­li­che Wohl nicht zu kurz…

Der Frei­tag stand kom­plett im Zei­chen der Pla­ka­tie­rung. In der nähe­ren Umge­bung Neu­bran­den­burgs haben wir Pla­ka­te aus­ge­bes­sert und neu auf­ge­hängt. Zer­stö­run­gen waren aller­dings die Aus­nah­me. Wo immer wir mit Bür­gern in Kon­takt kamen, tra­fen wir auf gro­ße Reso­nanz und Zuspruch.

Am Sams­tag lie­ßen wir es uns vor unse­rer Abrei­se nicht neh­men, am AfD-Infostand auf dem Markt­platz teil­zu­neh­men. Tat­kräf­tig hal­fen wir beim Auf­bau des Stan­des und unter­stütz­ten die Par­tei­freun­de beim Ver­tei­len von Wahl­pro­gram­men. Zahl­rei­che inter­es­sier­te Bür­ger infor­mier­ten sich über die AfD und such­ten das Gespräch mit unse­ren Kan­di­da­ten.

Am Info­stand gegen­über bei der CDU herrsch­te gäh­nen­den Lee­re, was bei dem einen oder ande­ren Par­tei­freund sogar Mit­leid aus­lös­te…

Lei­der ver­such­te eine Ban­de von auf­ge­hetz­ten Polit­kri­mi­nel­len (Pun­ker, teils mit Sprin­ger­stie­feln aus­ge­stat­tet; eini­ge waren vom Dro­gen­miss­brauch sicht­lich gezeich­net), Par­tei­freun­de und den Stand zu atta­ckie­ren, was zusam­men mit der rasch ein­ge­trof­fe­nen Poli­zei ver­hin­dert wur­de.

Die Freun­de aus Mecklenburg-Vorpommern haben einen groß­ar­ti­gen Wahl­kampf hin­ge­legt, und wir sind stolz, einen klei­nen Bei­trag geleis­tet zu haben.

Dan­ke auch am Mat­thi­as Leh­mann, auf des­sen Initia­ti­ve die Wahl­kampf­un­ter­stüt­zung erfol­gen konn­te.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.