Drittes Treffen der AfD in Viernheim – Landtagsabgeordneter Rüdiger Klos steht Rede und Antwort

Zum drit­ten Tref­fen der AfD in Viern­heim konn­te der Orts­be­auf­trag­te Klaus Hof­mann neben zahl­rei­chen Mit­glie­dern und Inter­es­sen­ten auch Herrn Rüdi­ger Klos begrü­ßen. Herr Klos ist Land­tags­ab­ge­ord­ne­ter für Mann­heim Nord und hat im März sen­sa­tio­nell das Direkt­man­dat in sei­nem Wahl­kreis gewon­nen. Wei­ter­hin ist er stell­ver­tre­ten­der Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der der AfD-Fraktion im Land­tag von Baden-Württemberg.

Die Teil­neh­mer des Tref­fens hat­ten somit die Gele­gen­heit, aktu­el­le Infor­ma­tio­nen und Hin­ter­grün­de aus ers­ter Hand von einem direk­ten Betei­lig­ten der Gescheh­nis­se bei der AfD-Fraktion zu erfah­ren. Herr Klos hat sehr offen und ehr­lich die aktu­el­le Situa­ti­on sowie deren Vor­ge­schich­te dar­ge­stellt und auch einen Aus­blick zur Pro­blem­lö­sung gege­ben. Ziel ist es, die AfD-Abgeordneten wie­der in vol­ler Stär­ke in der Frak­ti­on zu ver­ei­nen. Herrn Dr. Gede­on ist aller­dings die Rück­kehr in die Frak­ti­on ver­wehrt.

Der Tenor der zahl­rei­chen Dis­kus­si­ons­bei­trä­ge der Mit­glie­der und Inter­es­sen­ten war, die gegen­wär­ti­gen Unstim­mig­kei­ten schnells­tens zu been­den, um sich wie­der den Sach­the­men zuzu­wen­den, die unser Land belas­ten. Bis zum 30.6. kamen schon 220.000 Per­so­nen ins Land, die gemäß § 14 Auf­ent­halts­ge­setz uner­laubt nach Deutsch­land ein­ge­reist sind. Es wird mit bis zu 750.000 uner­laub­ten Ein­rei­sen bis zum Jah­res­en­de gerech­net. Wei­ter­hin ist die aktu­el­le Ban­ken­kri­se in Ita­li­en mit einem Aus­maß von 400 Mrd. Euro fau­len Kre­di­ten (25 % des BIP Ita­li­ens) ein Zei­chen, dass die Euro-Krise wei­ter akut und kei­nes­wegs gelöst ist. Für wich­ti­ge Infra­struk­tur­maß­nah­men ist hin­ge­gen kein Geld da – so lie­gen z.B. die Aus­ga­ben pro Per­son und Jahr zur Erhal­tung des Schie­nen­net­zes in Öster­reich bei 177 Euro, in Deutsch­land aber bei nied­ri­gen 56 Euro – ein unhalt­ba­rer Zustand.

Erfreu­lich ist, dass sich gera­de wegen der offe­nen Aus­spra­che mit Herrn Klos ein Inter­es­sent ent­schloss, Mit­glied bei der AfD zu wer­den und in Zukunft auch aktiv in Viern­heim mit­zu­ar­bei­ten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.