AfD Bergstraße auf dem Maimarkt vertreten

Der Kreis­ver­band Berg­stra­ße der Alter­na­ti­ve für Deutsch­land (AfD) ist mit sei­nen bei­den Front­män­nern für die hes­si­schen Land­tags­wah­len am 28. Okto­ber 2018, den bei­den Berg­strä­ßer Direkt­kan­di­da­ten Ste­fan Adler aus Viern­heim und Rolf Kahnt aus Bens­heim (sie­he Foto) auf dem Mes­se­ge­län­de im Mann­hei­mer Mühl­feld ver­tre­ten. „Wir bei­de nut­zen eine Woche lang die groß­ar­ti­ge Gele­gen­heit“, so Ste­fan Adler, „Ansprech­part­ner für Zehn­tau­sen­de von Besu­chern des Mai­markts zu sein und mit ihnen in den Dia­log über unse­re poli­ti­schen Vor­stel­lun­gen und Zie­le zu kom­men“.

Die Berg­strä­ßer AfD ist vor Ort anwe­send, Stand­be­trei­ber ist der Kreis­ver­band Mann­heim. Die Ver­an­stal­ter des Mai­markts rech­nen, wie im letz­ten Jahr, mit weit über 300.000 Besu­chern. Vom 28. April bis zum 8. Mai prä­sen­tie­ren 1.400 Aus­stel­ler in 47 Zel­ten aktu­el­le Ver­brau­cher­trends und Pro­dukt­neu­hei­ten. „Wir stel­len nicht nur etwas aus“, betont Rolf Kahnt, „son­dern wir stel­len auch unser Pro­dukt dar, die unver­wech­sel­ba­re Mar­ke AfD“. Ihr Pro­dukt, fährt Kahnt fort, erfreue sich ver­stärk­ter Nach­fra­ge, es sei kos­ten­los und böte schließ­lich für jeden etwas. „Unse­re Kon­su­men­ten brau­chen nur beherzt und mutig bei uns zuzu­grei­fen, die nächs­te Chan­ce bie­tet sich erst im Jahr 2019“, kom­men­tiert Kahnt. Der Kreis­ver­band habe tau­sen­de Fly­er mit den Kon­ter­feis Adlers und Kahnts dru­cken las­sen, mit AfD-Kernthesen, die­se wür­den wäh­rend des Mai­mark­tes unter die Besu­cher gebracht wer­den.

Die AfDler Adler und Kahnt rech­nen damit, dass der Mai­markt von vie­len Berg­strä­ßer Bür­ge­rin­nen und Bür­gern besucht wird. Wie bei­de uni­so­no aus­spre­chen, begön­ne mit ihrem Auf­tritt beim Mai­markt bereits der Land­tags­wahl­kampf. „Wir rech­nen uns bei­de gute Chan­cen aus, bei der Land­tags­wahl im Okto­ber das Direkt­man­dat zu errin­gen“, schließ­lich hät­te es weder in Ber­lin noch in Wies­ba­den einen Poli­tik­wech­sel gege­ben. Im Gegen­teil, alles gin­ge wei­ter wie bis­her, auch der Migran­ten­strom rei­ße nicht ab, jeden Monat kämen 20.000 neue Migran­ten hin­zu. „Der Wäh­ler will aber, dass es nicht so wei­ter­geht wie bis­her“, so Adler und Kahnt. Dies­mal müss­ten sich die Wäh­ler mehr­heit­lich für die AfD ent­schei­den. Kahnt ist übri­gens auf Platz 15 der hes­si­schen Lan­des­lis­te der AfD plat­ziert, „bei wenigs­tens 14 % Wäh­ler­stim­men für die AfD bei den Land­tags­wah­len bin ich auch über die Lis­te im Land­tag“, fügt er vol­ler Zuver­sicht hin­zu. Kahnt könn­te sogar, wie bereits berich­tet, die kon­sti­tu­ie­ren­de Sit­zung des hes­si­schen Land­ta­ges als Alters­prä­si­dent eröff­nen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.