Messplatzbebauung in Bobstadt neu überdenken

Herr Ludwig liegt mit der in seinem Leserbrief geäußerten Kritik an der geplanten Bebauung des Messplatzes in Bobstadt nach Überzeugung der AfD völlig richtig. Selbst wenn der Spielplatz erhalten bleiben sollte, sind Konflikte mit den potentiellen Bewohnern wegen angeblichen Kinderlärms vorherzusehen. Kinder und junge Familien haben in Bürstadt – auch dies stellt Herr Ludwig zutreffend fest – nun mal keine Lobby, zumindest unter den in der Stadtverordnetenversammlung vertretenen Parteien. Dies wurde in einer ganzen Reihe von Entscheidungen in der jüngsten Vergangenheit deutlich, man denke nur an die Erhöhung der Kindergartengebühren. Statt Fakten zu schaffen, sollte man nach Auffassung der AfD Bürstadt das Vorhaben unter Einbeziehung der Bürger gründlich überdenken. Der Vorstoß von Herrn Ludwig, bis 2014 Vorsitzender des SPD-Ortsverbandes, ist bemerkenswert, durchbricht er doch die bislang von allen Parteien dargelegte Einheitsmeinung. Der Dissens innerhalb der Bürstädter SPD tritt nunmehr offen zu Tage.

Es bleibt zu wünschen, dass auch Vertreter andere Parteien endlich Mut fassen und sich nicht länger von Parteidisziplin oder Fraktionszwang leiten lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.