AfD Bürstadt zu Gast in Mannheim

Gemeinsam mit Parteifreunden aus Lampertheim besuchten Vertreter der AfD Bürstadt am 29. September die Großveranstaltung der AfD Mannheim mit Prof. Jörg Meuthen. Nach den Erfahrungen der Vergangenheit, als Bürger bei einer Kundgebung mit Frauke Petry massiv angegangen, bespuckt und beleidigt wurden, war die Veranstaltung durch ein massives Polizeiaufgebot gegen linke Chaoten geschützt, so dass interessierte Besucher gefahrlos in das Schützenhaus in Mannheim-Feudenheim gelangen konnten.

Mit kleiner Verspätung begann Prof. Meuthen seine Ausführungen im voll besetzten Schützenhaus. In einer eindrucksvollen Rede beleuchtete Meuthen den Werdegang der erst dreieinhalb Jahre alten AfD und konstatierte eine Erfolgsgeschichte, die in der Parteienlandschaft der Bundesrepublik ihresgleichen sucht.

Meuthen kritisierte die Politik der Bundesregierung u. a. in den Bereichen Bildung, Euro-Rettung und Asylpolitik scharf. „Der Islam gehört nicht zu Deutschland!“, stellte Meuthen unter dem Applaus der Bürger unmissverständlich fest. Auch widmete sich Meuthen dem Thema „Gender-Mainstreaming“, einer Ideologie, die bereits Einzug in die Lehrpläne in Baden-Württemberg und Hessen gefunden hat.

Wie bei der AfD üblich, hatten die Bürger im Anschluss an den Vortrag Meuthens die Gelegenheit, Fragen zu stellen und mit Parteivertretern zu diskutieren.

In den kommenden Wochen planen die Mannheimer weitere Veranstaltungen mit hochkarätigen Referenten: Für den 15. Oktober hat sich Alice Weidel, Mitglied des Bundesvorstandes, angesagt. Frauke Petry kommt am 5. November nach Mannheim und läutet den Bundestagswahlkampf ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.