Drittes Treffen der AfD in Viernheim – Landtagsabgeordneter Rüdiger Klos steht Rede und Antwort

Zum dritten Treffen der AfD in Viernheim konnte der Ortsbeauftragte Klaus Hofmann neben zahlreichen Mitgliedern und Interessenten auch Herrn Rüdiger Klos begrüßen. Herr Klos ist Landtagsabgeordneter für Mannheim Nord und hat im März sensationell das Direktmandat in seinem Wahlkreis gewonnen. Weiterhin ist er stellvertretender Fraktionsvorsitzender der AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg.

Die Teilnehmer des Treffens hatten somit die Gelegenheit, aktuelle Informationen und Hintergründe aus erster Hand von einem direkten Beteiligten der Geschehnisse bei der AfD-Fraktion zu erfahren. Herr Klos hat sehr offen und ehrlich die aktuelle Situation sowie deren Vorgeschichte dargestellt und auch einen Ausblick zur Problemlösung gegeben. Ziel ist es, die AfD-Abgeordneten wieder in voller Stärke in der Fraktion zu vereinen. Herrn Dr. Gedeon ist allerdings die Rückkehr in die Fraktion verwehrt.

Der Tenor der zahlreichen Diskussionsbeiträge der Mitglieder und Interessenten war, die gegenwärtigen Unstimmigkeiten schnellstens zu beenden, um sich wieder den Sachthemen zuzuwenden, die unser Land belasten. Bis zum 30.6. kamen schon 220.000 Personen ins Land, die gemäß § 14 Aufenthaltsgesetz unerlaubt nach Deutschland eingereist sind. Es wird mit bis zu 750.000 unerlaubten Einreisen bis zum Jahresende gerechnet. Weiterhin ist die aktuelle Bankenkrise in Italien mit einem Ausmaß von 400 Mrd. Euro faulen Krediten (25 % des BIP Italiens) ein Zeichen, dass die Euro-Krise weiter akut und keineswegs gelöst ist. Für wichtige Infrastrukturmaßnahmen ist hingegen kein Geld da – so liegen z.B. die Ausgaben pro Person und Jahr zur Erhaltung des Schienennetzes in Österreich bei 177 Euro, in Deutschland aber bei niedrigen 56 Euro – ein unhaltbarer Zustand.

Erfreulich ist, dass sich gerade wegen der offenen Aussprache mit Herrn Klos ein Interessent entschloss, Mitglied bei der AfD zu werden und in Zukunft auch aktiv in Viernheim mitzuarbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.