AfD-Kreistagsfraktion: Rolf Kahnt zum Fraktionsvorsitzenden gewählt

22.03.2016 — Am vergangenen Wochenende traf sich die AfD-Kreistagsfraktion zu ihrer konstituierenden Sitzung in Langwaden. Die Partei hatte an der Bergstraße mit 15,9 % das beste Wahlergebnis aller hessischen Städte und Landkreise erzielt. Dementsprechend groß ist die AfD-Fraktion im neugewählten Kreistag des Landkreises Bergstraße: sie entsendet 11 Mitglieder.

Die AfD-Fraktion verfügt über reichhaltige Lebens- und Berufserfahrung, das berufliche Spektrum der AfD-Kreistagsabgeordneten stellt ein angemessenes Abbild der Gesellschaft dar, reicht es doch vom Architekten über den Diplom-Volkswirt, vom Bäckermeister zum Ingenieur, von der Verlagsassistentin zum Studienrat, vom Diplom-Verwaltungswirt bis zur Europasekretärin und vom IT-Spezialisten bis hin zum Studenten und zum promovierten Biologen.

Der Kreisverband Bergstraße der Alternative für Deutschland existiert seit Mai 2013. In der noch jungen Geschichte der Partei ist Rolf Kahnt aus Bensheim als Spitzenkandidat einstimmig zum ersten Fraktionsvorsitzenden an der Bergstraße gewählt worden. Der Diplom-Pädagoge ist pensionierter Studienrat sowie Kreis- und Landessprecher der AfD. Zum stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden wurde Michael Obermair aus Heppenheim gewählt. Obermair ist auch stellvertretender Kreissprecher. Reinhard Krause aus Zwingenberg komplettiert den Fraktionsvorstand als gewählter Fraktionsschatzmeister.

Wie Fraktionsvorsitzender Kahnt in einer ersten Stellungnahme erklärt, verstehe sich die AfD-Kreistagsfraktion als Gemeinschaft, die grundsätzlich an einer lösungsorientierten Sachpolitik im Kreistag interessiert sei. Im Innenverhältnis der im Kreistag vertretenen Parteien käme es, so Kahnt, nun darauf an, „ob sich die spürbaren Ausgrenzungen gegenüber einer demokratischen Partei, wie sie sich im Kommunalwahlkampf zu unserem Leidwesen auf vielen Ebenen offenbarten, fortgesetzt werden, oder ob die im Kreistag vertretenen Parteien ihrem stets vorgetragenen demokratischen Anspruch gerecht werden und angesichts gemeinsam zu bewältigender Aufgaben auf unangebrachte und überflüssige neue Konstrukte von Feindbildern werden verzichten können.“ Gelänge dies nicht, so mahnt Kahnt an, würde man fast 15.000 Bergsträßer Bürger, die bei der Kommunalwahl mit ihrer Stimme für die AfD für einen Politikwechsel stimmten, gleichfalls diskreditieren.

Das Bild zeigt die AfD-Kreistagsfraktion nach ihrer konstituierenden Versammlung; von links: Fraktionsvorsitzender Rolf Kahnt (Bensheim), Peter Schmidt (Wald-Michelbach), stellv. Fraktionsvorsitzender Michael Obermair (Heppenheim), Margareta Horle (Mörlenbach), Dr. Erwin Schuster (Bensheim), Helmut Amrhein (Viernheim), Ingrid Gathmann (Birkenau), Thomas Elzer (Einhausen), Tobias Fischer (Bensheim), Hermann Blüm (Bürstadt) und Fraktionsschatzmeister Reinhard Krause (Zwingenberg).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.